06861 78805

News

Arbeitsunfall im Freisener Windpark

Veröffentlicht am 21.01.2016

Am Mittwoch, 20.01.2016 erlitt ein Servicemitarbeiter der Fa. Enercon bei Arbeiten an der Flugbefeuerung einer Windkraftanlage vom Typ E-82 im Windpark auf der Freisener Höhe einen Stromschlag. Durch den zweiten Monteur wurde sofort ein Notruf abgesetzt, woraufhin Polizei, Notarzt, Rettungswagen und Feuerwehr samt Höhenrettung alarmiert wurden. Entgegen verschiedener Medienberichte konnte der Mitarbeiter die Gondel selbständig verlassen und mit Unterstützung seines Teamkollegen über die Leiter den 98 Meter hohen Turm herunterklettern. Er musste nicht durch die Höhenrettung der Feuerwehr geborgen werden. Nach vorsorglichem Aufenthalt im Krankenhaus St. Wendel konnte der Mitarbeiter das Krankenhaus inzwischen wieder verlassen. Nach Aussage der Fa. Enercon befindet er sich in einem guten Zustand. Zur genauen Unfallursache erwarten wir weitere Informationen seitens Enercon und der zuständigen Berufsgenossenschaft. Bei diesem Vorfall handelt es sich um den ersten dieser Art in der 22-jährigen Geschichte des Freisener Windparks.